ARCHÄOLOGIE - Byzantinistik

Gegenstand des Fachs Spätantike und Byzantinische Kunstgeschichte ist die gesamte, archäologisch und kunsthistorisch bedeutende Hinterlassenschaft der spätantiken und byzantinischen Kultur ohne eine Einschränkung auf Monumente christlicher Aussage.

Kerngebiet ist der mittelmeerische Kulturkreis mit seinen großen Metropolen, vor allem  Rom und Konstantinopel/Byzanz, aber auch den eher lokal geprägten Städten und Provinzen des römischen bzw. byzantinischen Reiches. Hinzu kommen deren z.T. sehr tief in die europäischen, asiatischen und afrikanischen Kontinente hinein reichenden Einflussgebiete. Während des gesamten Mittelalters aber auch noch in der frühen Neuzeit gehen von diesem Kulturkreis Anregungen aus, die die Kunst aller übrigen west- und osteuropäischen christlichen Reiche aber auch die im islamischen Herrschaftsgebiet wesentlich beeinflussen. Die Kernzeit erstreckt sich vom 3. bis zum 15. Jh. n. Chr., ergänzt durch das bis in die Moderne reichende Nachleben.

Momentan sind keine Titel auf dieser Liste gespeichert.